Sonntag, 5. Januar 2014

Vegane Pizzataschen


Zutaten:


  • 1 Packung veganer TK-Blätterteig (10 Platten)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 gelbe Paprika
  • 100g Oliven mit Paprikafüllung
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 EL Tomatenmark
  • 200g gehackte Tomaten
  • Oregano, Salz und Pfeffer
  • 1-2 EL Sojasahne zum Bestreichen
  • je 1 EL Sesamsamen zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200°C vorheizen. Die Blätterteig-Platten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausbreiten und antauen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Paprika auch fein würfeln und die Oliven halbieren.
  2. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel mit der Paprika und den Oliven andünsten. Knoblauch hinzufügen und das Tomatenmark untermischen. Danach die gehackten Tomaten, den Oregano, Salz und Pfeffer dazugeben. Alles bei niedriger Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Blätterteig-Platten zu gleich großen Vierecken ausrollen. 1-2 EL von der Tomatensauce auf die Mitte der Teigplatten geben und Spitze auf Spitze zu Dreiecken zusammenklappen. Die Ränder mit einer Gabel andrücken.
  4. Die Oberseite der Taschen mit etwas Sojasahne bestreichen, mit den Sesamsamen bestreuen und im warmen Ofen ca. 15 Minuten backen. 
Warm oder Kalt ein wahrer Genuss! :)

Die Idee stammt aus einem Rezept von Jérôme Eckmeiers Kochbuch "Vegan tut gut - schmeckt gut"!
_________________________________________________